Tablet Übersicht nach Jahrgängen

  »  2011» 2012» 2013 | » 2014 | » 2015

Anmelden  \/ 
x
oder
 Nutzen Sie Facebook-Account  Nutzen Sie Google-Konto  Nutzen Sie Twitter-Account  Nutzen Sie Microsoft-Konto
Registrieren  \/ 
x

oder
 Nutzen Sie Facebook-Account  Nutzen Sie Google-Konto  Nutzen Sie Twitter-Account  Nutzen Sie Microsoft-Konto

Neue Touch ID Fingerabdruckscanner Generation noch dieses Jahr und neues Apple Patent für Display Integration

12 Feb 2015
Ein neues Apple Patent zeigt, wie der Fingerabdrucksensor Touch ID direkt im Display von künftigen iPhones und iPads integrieren werden könnte. Dadurch würde der biometrische Sensor vom Home Button zum Display wandern.

Mit der jetzigen Toch ID Lösung, die zuerst im iPhone 5S vorgestellt wurde, kamen die meisten iPhone User ziemlich gut zurecht. Apple denkt natürlich wieder weiter und überlegt anscheinend den Fingerabdruckscanner im Display zu unterbringen. Damit sollen sämtliche Funkionen die vor allem auf Sicherheit setzen, noch intuitiver genutzt werden können. Zeichnungen belegen, dass auf den Home-Button aber trotzdem nicht verzichtet wird.

Der Touch ID Fingerabdruckscanner

apple touch id patentDas Patent mit der Bezeichnung "Fingerprint Sensor in an Electronic Device" wurde von Apple schon im April 2014 eingereicht. Mit der recht einfachen Idee, soll das komplette Display, evtl. aber auch nur ein Bereich davon in einen Fingerabdruckscanner verwandelt werden. Voraussetzung für die Umsetzung dieser Idee ist, dass die Darstellungsqualität nicht darunter leidet. Es sollen je nach dem entweder einzelne Fingerabdrücke oder gleichzeitig mehrere Fingerabdrücke erkannt werden.

Wie der Fingerabdruckscanner genutzt wird, ist abhängig vom Gerät. An einem iPhone zum Beispiel, können nur bestimmte untere Bereiche des Displays mit der Hand bequem erreicht werden. An einem iPad jedoch könnte das gesamte Display für die Technik genutzt werden. Um die Sicherheit zu steigern und bestimmte Funktionen auszuführen, würde sich das Scannen von gleichzeitig mehreren Fingern oder der ganzen Hand anbieten. 

Der bisherige Fingerabdruckscanner funktioniert einwandfrei. Er arbeitet präzise und intuitiv. In welchem Entwicklungsstadium sich Apple mit dem neuen Fingerabdruckscanner befindet, ist derzeit noch nicht bekannt. Desweiteren gibt es Gerüchte darüber, dass auch Samsung an einer ähnlichen Lösung arbeitet.

Verbesserte Touch ID Module im iPhone 6S

iPhone 6 Touch ID 250x248Sicherheitsexperten von KGI rechnen damit, dass Apple mit dem nächsten iPhone Modell Ende diesen Jahres den bereits bewährten Touch ID Sensor gegen einen neuen, weiterentwickelten Sensor austauschen wird. Schließlich bildet Touch ID die Schlüsselfunktion für den neuen Bezahldienst Apple Pay. Vor allem die mehr oder weniger vorhandene Fehlerrate soll mit den neuen biometrischen Fingerabdrucksensor verringert werden.

Die Experten erwarten eine Produktionssteigerung der Touch ID Sensoren um 77%, das wären dann über 260 Millionen Einheiten im ersten Quartal 2015.

 

KGI Touch ID Shipments

 

Auf der Grafik kann man sehen wieviele Touch ID Module seit der Markteinführung 2013 ausgeliefert wurden und mit wievielen Modulen man 2015 noch rechnet.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Waldemar Deutsch

Ich schreibe gerne über Technik und interessante Gadgets. Aktuell finde ich das Thema Kinect und Oculus Rift sehr unterhaltsam. Sobald unser Forum online geht, werde ich auch da einiges über das Thema veröffentlichen.

Webseite: www.microlabs.de
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten